Christopher Schroer

Datenschutzberater (DEKRA), Geschäftsführung

1977 wurde Christopher Schroer in einen Unternehmerhaushalt hingeboren, 1987 erster Kontakt mit einem PC, klassischerweise ein C64 von Commodore in der Schule. 1989 erste wurden die 100.000 Zeilen Basic-Code programmiert, 1990 erfolgte der Wechsel auf Intel-PCs mit MS-DOS und später Win 3.11.

1999 begann er eine Ausbildung in einer Werbeagentur, die er 2002 vorzeitig erfolgreich abschloss. Dort kam er das erste Mal mit Macs in Berührung. Während dieser Zeit lernte Christopher Schroer, dass man Kunden aus ›Katalogen kaufen kann‹, egal ob Privatpersonen oder Unternehmen. Er begann sich für Datenschutz in der ›analogen Welt‹ zu interessieren. Dieses Interesse führte insbesondere in der ›digitalen Welt‹ zu einem relativ werbe- und spam-freien Leben.

Seit 2000 ist Christopher Schroer selbstständig und war als Designer, Marketer und Berater in verschiedenen Agenturen unterwegs, mal als Freier, mal als Fester und er betreute in unterschiedlichen Positionen namhafte Unternehmen, wie z.B. die Deutsche Telekom AG, die Deutsche Post AG, die Verlagsgruppen Handelsblatt und Seemann Henschel, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, diverse Bundesministerien, den Airport Köln/Bonn sowie international tätige kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und lokale Selbständige und interessante Start-Ups.

Von 2008 bis Mitte 2014 war er Gründer und Geschäftsführer zweier Verlage; in dieser Funktion setzte er konsequent auf die Digitalisierung und Neuerungen, insbesondere im Marketing und Vertrieb: So konnten beispielsweise unabhängig vom Bestellweg die E-Book/Buch-Bundles über jeden Kanal ausgeliefert werden. 

Seit 2014 berät er Unternehmer und Unternehmen in den Themenbereichen Datenschutz, Digitalisierung und Daten- und Informationssicherheit. Seine Stärke, komplexe technische Sachverhalte anschaulich und verständlich kommunizieren zu können, macht die Zusammenarbeit mit ihm wertvoll. Zudem zeichnen ihn seine flexible und quere, ungewöhnliche Denk- und Arbeitsweise aus, die mit Zuverlässigkeit, Verbindlichkeit, Beharrlichkeit, Ziel- und Ergebnisorientierung sowie Pragmatismus gepaart ist.

Seine Ideen und Konzepte wurden u.a. mit dem Red Dot Design Award, der Nominierung für den German Design Award und mit Bronze beim DDC-Wettbewerb Gute Gestaltung ausgezeichnet.

In sehr unregelmäßigen Abständen ist er bei Podiumsdiskussionen zu sehen und zu hören, so z.B. bei der Berlin Music Week oder bei der text & talk. Sogar Günther Jauch hat einmal für die sonntägliche Runde seine Expertise angefragt.

Als Autor veröffentlicht ich regelmäßig Texte zu den  verschiedenen Aspekten des digitalen Zeitalters und des  Datenschutzes. 

Fachkundeerhalt und Weiterbildungen nach Art. 38 DSGVO, §§ 5, 6, 38 BDSG

2019
DSMA – DatenSchutzManagement
Workshop
VdS Schadenverhütung, Köln

VdS 10010 –  Richtlinien für ein strukturiertes Datenschutzmanagement
Lehrgang
VdS Schadenverhütung, Köln

DS-GVO meets IT-Grundschutz
Reguvis, Webinar

Die neuen Waffen der Cyberkriminellen – so funktionieren EMOTET & Co.
SOPHOS, Webinar

Förderrichtlinien ›go-digital‹
Euronorm GmbH,  Webinar

IT-Grundschutz-Kompendium, Update 2. Edition
Reguvis, Webinar

2018
Ausbildung zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten
DEKRA Akademie GmbH

Fachveröffentlichungen
3 häufige Fallstricke im Datenschutz & Datensicherheit
morethandigital.info

Ein Jahr DSGVO – ein Resümee
gmbhchef, morethandigital.info

Phosphatierung für die Metallumformung 4.0
DRAHT/Wire, Fachmagazin,
Umformtechnik, Massiv + Leichtbau, Fachmagazin

Metallumformung 4.0: Überblick über Industrie 4.0 in der Umformtechnik
Umformtechnik, Massiv + Leichtbau, Fachmagazin