ABC scaled

Datenschutz-ABC: I wie

Imformationspflichten

Die Informationspflicht ist eine wichtige Verpflichtung in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die Organisationen dazu verpflichtet, Personen transparent und umfassend ĂŒber die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu informieren. In diesem Beitrag unseres Datenschutz-ABCs erklĂ€ren wir, was die Informationspflicht ist und warum sie wichtig ist.

Die Informationspflicht besagt, dass Unternehmen, die personenbezogene Daten sammeln, die betroffene Person ĂŒber eine Reihe von Aspekten dieser Datenverarbeitung informieren mĂŒssen. Dazu gehören:

  1. IdentitÀt und Kontaktdaten des Verantwortlichen
  2. Kontaktdaten zum Datenschutzbeauftragten, wenn bestellt
  3. Zwecke der Verarbeitung und die Rechtsgrundlage dafĂŒr
  4. EmpfÀnger oder Kategorien von EmpfÀngern der personenbezogenen Daten
  5. Dauer, fĂŒr die die Daten gespeichert werden oder, wenn das nicht möglich ist, die Kriterien fĂŒr die Festlegung dieser Dauer
  6. Information ĂŒber die Rechte der betroffenen Person, einschließlich des Rechts auf Zugang, Berichtigung, Löschung der Daten und Widerspruch gegen die Verarbeitung.

Die Einhaltung der Informationspflicht ist ein wesentlicher Aspekt der Einhaltung der DSGVO und trÀgt zur Wahrung der Transparenz und des Vertrauens der betroffenen Personen bei.

đŸ„ł Surprising Fact: Eine Studie von der UniversitĂ€t Michigan aus dem Jahr 2018 hat gezeigt, dass 60% der DatenschutzerklĂ€rungen von Top-Websites im Durchschnitt eine Lesezeit von ĂŒber 10 Minuten erfordern, wobei viele technische oder juristische FachausdrĂŒcke enthalten, die fĂŒr Durchschnittsnutzer schwer verstĂ€ndlich sind. đŸ„ł

Jetzt anmelden
und auf dem Laufenden bleiben!

FĂŒr den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail ĂŒbermittelt werden. Beachten Sie bitte auch die AGB und Datenschutzbestimmungen .