Datenschutz-Beauftragter vs. Datenschutz-Manager
Ihr Datenschutz-Beauftragter, wenn Sie einen bestellt haben, übernimmt eine Beratungs- und Überwachungsfunktion in Ihrem Unternehmen. Er ist der interne und externe Ansprechpartner für die datenschutzrechtlichen Fragestellungen. Der Datenschutz-Manager hingegen übernimmt konkrete Umsetzungsmaßnahmen, die Ihnen als Geschäftsführer obliegen. Datenschutz-Manager und Datenschutz-Berater arbeiten eng zusammen.

Datenschutz-Management nach VdS 10010 / ISO 27701
Die Implementierung eines Datenschutz-Managementsystems in Ihrem Unternehmen legt die konkreten Zuständigkeiten, Prozesse und Abläufe fest. So entstehen zu keinem Zeitpunkt bei Ihren Beschäftigten Fragen nach der richtigen Handlungsanweisung. Ein Datenschutz-Management-System (DSMS) kann auch in bestehende Systeme wie die ISO 9001 integriert werden.

Geschäftsgeheimnisschutz, Informationssicherheit und Datenschutz
Vorteil eines Datenschutz-Management-Systems ist die Verzahnung eines Informationssicherheits-Management-Systems (ISMS). Beide Systeme zusammen sorgen dafür, dass Sie zum einen als Unternehmer Ihre datenschutzrechtlichen Verpflichtungen nachkommen, zum anderen Erfüllen Sie die Auflagen aus dem Geschäftsgeheimnisschutzgesetz.

Kosten
Die Preise für die Implementierung eines DSMS fangen bei 5.400 Euro, bei der
kombinierten Einführung eines DSMS mit ISMS bei 8.100 Euro an. Die Kosten für eine Zertifizierung sind nicht enthalten.

Förderzuschuss
Das Schöne: je nach Unternehmensgröße können bis zu 50% der Kosten mit einem nicht-rückzahlbaren Zuschuss gefördert werden. Hier finden Sie eine Übersicht der Förderprogramme…